Die Europawahltagung für Erstwählerinnen und Erstwähler

  • 09. April in Kempen
  • 25. April in Flensburg
  • 06. Mai in Passau

Bei den Europawahltagungen für Erstwählerinnen und Erstwähler in Kempen, Flensburg und Passau geht es darum, Schülerinnen und Schüler auf ihre erste Europawahl vorzubereiten und hierfür wichtiges Grundlagenwissen über die Funktionsweise der EU und die Wahlen zu vermitteln. Gleichzeitig soll Interesse an europapolitischen Themen geweckt und die Schülerinnen und Schüler motiviert werden, an der Wahl im Mai 2019 teilzunehmen. Das Konzept der Europawahltagungen beinhaltet viele aktivierende Elemente, wie z.B. Probewahlen, einen Wahl-Parcours sowie ein Speeddating mit Politikerinnen und Politikern aus Ihrem Regierungsbezirk. Erfahrene Teamer aus dem Bereich der europapolitischen Bildungsarbeit der Jungen Europäischen Föderalisten Deutschland e.V. führen die Veranstaltung durch.

Ziele:

  • WISSEN VERMITTELN: Schülerinnen und Schüler auf ihre erste Europawahl vorbereiten, Grundlagenwissen schaffen und/oder ausbauen, über Parteiprogramme informieren
  • MOTIVIEREN: Interesse für Europapolitik wecken, Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise der Wahlen erklären, die Bedeutsamkeit demokratischer Wahlen und der Teilnahme hieran herausstellen
  • SENSIBILISIEREN: Die allgemeine Bedeutsamkeit der EU und der europäischen Idee im Spezifischen vermitteln, Kritik miteinbeziehen und Wünsche formulieren (lassen), auf Möglichkeiten für ein eigenes (europa-)politisches Engagement hinweisen

Bestandteile des Veranstaltungsformats

Probewahl I:

Im Plenum werden die Teilnehmenden begrüßt und haben die Möglichkeit eine erste Probewahl durchzuführen. Auf den vorbereiteten Muster-Stimmzetteln stehen die Parteien und Kandidaten, die die SuS auch im Mai 2019 wählen können. Die in vorbereitete Wahlurnen geworfenen Stimmzettel werden vom Orga-Team ausgezählt und das Ergebnis ganz am Ende der Veranstaltung gemeinsam mit den Ergebnissen der Probewahl II bekannt gegeben.

Die Europawahl 2019 – BASICS:

Jeweils zwei Teamer führen für eine Gruppe einen Grundlagen-Workshop zur Europawahl durch. Elemente (Änderungen vorbehalten):

    • Wie funktioniert die EU? EU-Institutionenpuzzle
    • Wen kann ich da denn wählen? Blick auf die Parteien
    • Und was wollen die? Blick in die Programme
    • Du hast die Wahl: Die Zukunft der EU

Der Europawahlparcours:

Kleingruppen durchlaufen in den folgenden zwei Stunden einen Europawahlparcours. Die Gruppen treten z.T. gegeneinander an den Stationen an. Sie können an jeder Station Punkte sammeln und dadurch am Ende einen kleinen Preis gewinnen. Die einzige rein informative Station ist die Populismus-Station.

    • Warum wählen? Dreh dein Wahlvideo!
    • Recht oder Pflicht? Wissenswertes zur Wahlbeteiligung
    • Einfach volksnah? Wie du Populismus erkennen kannst
    • (…) weitere Mini-Workshops möglich

Politisches Speeddating mit den Kandidaten:

Die Gespräche werden in den Schülergruppen kurz vorbereitet. Jede Speeddating-Runde dauert 15 Minuten. Die SuS bleiben immer im gleichen Raum, die Politiker rotieren. Ein Teamer betreut einen Politiker, ein Teamer betreut immer die gleiche Gruppe und moderiert jede Runde.

Probewahl II:

Im Plenum: Es wird eine zweite Probewahl auf Muster-Stimmzetteln durchgeführt. Währen der Auswertung des Wahlparcours und der Preisverleihung müssen die neuen Stimmzettel schnell ausgezählt und digital eingepflegt werden.

    • Auswertung des Wahlparcours und Preisverleihung
    • Präsentation der Ergebnisse: Probewahl I & Probewahl II
    • Gemeinsamer Abschluss & Gruppenfoto
Silvia BehrensEuropawahltagungen